Die Popupzentrale als aktuelles Projekt, wird immer wieder neu bespielt. Darüber hinaus soll in verschiedenen Partnerschaften und Kooperationen, ein ständiger Ort etabliert werden – der im Sinne des „Pop Up’s“ – ständigen, inhaltlichen Veränderungen Platz bietet.

Die Chance subkultureller Präsentation soll genauso bestehend bleiben, wie die Möglichkeit im Einklang mit kommerzielleren Marken zu interagieren.

Die untere Mariahilfer Strasse als top Adresse und Begegnungszone, gegenüber des MQ, funktioniert für Marken & Initiativen aller Genres. Die Popupzentrale soll als Dach funktionieren, die Alle vereint.

NOW & THEN?
Was als selbstverwaltetes und privat finanziertes Projekt, einiger risikobereiter Kreativer begann, soll als ständige Spielwiese unter der Dachmarke „Popupzentrale“ weiter bestehen.